WEBLIFY

WordPress 5.0 - Es leben die Blocks

Was ist neu?

 

Die wohl grösste Neuerung bei WordPress 5.0 ist der Block-basierte Editor. Dieser Editor konnte bis zum Release als Plugin getestet werden und ist nun als standard Editor bei WordPress dabei. Damit schafft WordPress den bisher gebrauchten TinyMCE Editor ab, den wir so gut kennen und führt eine neue Art Inhalte zu erstellen ein. 

 

Mit Blocks können Inhalte ganz einfach hinzugefügt werden. Auch Layouts können zukünftig auch ohne Code-Kenntnisse oder Pagebuilder integriert werden. Der neue Editor wird für viele WordPress Benutzer sehr ungewohnt sein, doch empfehlen wir auf jeden Fall, dem Editor eine Chance zu geben. Falls es gar nicht gehen sollte kann aber natürlich jederzeit auf den TinyMCE Editor zurückgegriffen werden. Dazu muss aber inzwischen ein Plugin installiert werden: Classic Editor Plugin.

 

Im Hintergrund kommen einige Verbesserungen für die Rest API von WordPress. Damit kann WordPress einfacher als Backend für andere Applikationen wie bspw. Smartphone Apps gebraucht werden. 

 

Auf was muss vor dem Update geachtet werden?

 

Als aller erstes sollten Sie vor dem Update ein Backup Ihrer WordPress Instanz machen. Somit können sie jederzeit zurückgehen, sollte was schief gehen.

 

Weiter sollten Sie kontrollieren, ob Ihr WordPress Theme mit Gutenberg kompatibel ist. In seltenen Fällen könnte das Update nämlich die Darstellung Ihrer Website "zerrütteln". Falls Sie Anzeigeprobleme haben empfehlen wir Ihnen das oben verlinnkte "Classic Editor Plugin" zu installieren und aktivieren. Da WordPress bisherige Inhalte aber ohnehin in einen "klassischen" Block umwandelt sollten grundsätzlich keine grossen Anzeigefehler auftauchen.

 

Sollten Probleme mit Plugins auftreten können Sie sich an die Entwickler dieser Plugins wenden oder das Plugin vorübergehend deaktivieren, bis dieses mit WordPress 5.0 kompatibel ist. 

 

Achtung an alle WooCommerce Benutzer: Gemäss einer offiziellen Mitteilung des WooCommerce Teams soll vor dem WordPress Update auf die Version 5.0 kontrolliert werden, ob WooCommerce auf dem aktuellsten Stand ist. Sie sollten zuerst das WooCommerce Plugin aktualisieren und erst dann das WordPress Update installieren.

Weblify

Schweizweites, professionelles Webdesign und Webentwicklung für Firmen, Vereine, Parteien und Einzelpersonen in Basel, Zürich, Luzern, Bern und St. Gallen

Kontakt
Kontaktformular

Weblify, Colin Carter
Flughafenstr. 36
4056 Basel
Switzerland

Tel. +41 (0) 78 631 54 19
E-Mail colin@weblify.io